Lehrveranstaltungen Volkshochschule Koblenz


Die aktuellen Termine meiner Kurse (siehe unten) entnehmen Sie bitte der Website der VHS Koblenz
in der Rubrik Kunst&Kultur / Medienpraxis:

 

www.vhs-koblenz.de


Kleine Blitze, große Wirkung - Über den kreativen Umgang mit Aufsteckblitzen

Das Fotografieren mit Blitz wird oft gleichgesetzt mit schlechter, flacher Beleuchtung und anderen unschönen Effekten wie roten Augen. Dabei lässt sich mit einem Blitz, wenn er richtig benutzt wird, eine ganz neue Licht- und Bildwirkung entdecken. Viele Nutzer einer Spiegelreflexkamera besitzen einen Aufsteckblitz, wissen aber nicht, dass sie mit diesem bereits ein komplettes Mini-Studio mit sich tragen. In diesem Kurs soll gezeigt werden, wie durch geschickten Umgang mit einem einfachen Aufsteckblitz Ergebnisse erzielt werden können, wie sie sonst nur mit teuren Studioblitzen und Lichtformern möglich sind. Die Techniken werden wir praktisch am Beispiel von Porträt-, Makro- und Stilllebenfotografie erarbeiten.

Teilnahmevoraussetzung ist eine digitale Spiegelreflexkamera mit separatem Aufsteckblitz. Der Blitz sollte bestenfalls drehbar und manuell einstellbar sein, um alle Möglichkeiten voll ausnutzen zu können.

 


Lichtführung in der Portraitfotografie (mit Modell)

Was die Farbe für den Maler ist, das ist das Licht für den Fotografen. Was einige Bilder interessanter als andere macht, hängt damit entscheidend von der Lichtführung ab. Diese kann durch Veränderung des verfügbaren Lichtes mit Reflektoren und Diffusoren erfolgen, durch Hinzugabe von Dauerlicht oder Blitzlicht sowie durch die Formung mit Lichtformern wie Schirme, Softboxen, Spots oder Dishes. Dieser Kurs richtet sich an alle, die in ihren Fotografien das Licht nicht als gegeben hinnehmen, sondern aktiv mit Licht gestalten wollen.

Teilnahmevoraussetzung ist eine Spiegelreflexkamera und fotografisches Grundlagenwissen.

Die Veranstaltung besteht aus einem Theorieteil, der in den Räumlichkeiten der vhs stattfindet, und einem Praxisteil, der auf dem Gelände der Festung Ehrenbreitstein stattfindet. Für den Praxisteil steht drei Stunden ein professionelles Modell zur Verfügung, das bei Bedarf auch über diesen Zeitraum hinaus durch die Teilnehmer gebucht werden kann.

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden den Teilnehmern Reflektoren von California Sunbounce sowie mobile Blitzgeräte mit Lichtformern und Funkauslöser von Elinchrom zur Verfügung gestellt, die von allen Kameratypen unterstützt werden.


Fototipps für Fortgeschrittene

Dieser Fotokurs richtet sich an Teilnehmende mit fotografischen Grundkenntnissen, die ihre Fähigkeiten unter fachkundiger Anleitung weiter ausbauen möchten. In jedem Semester befassen wir uns dazu gemeinsam mit einem neuen Rahmenthema, das als Leitmotiv des Kurses dient.

Die Teilnehmenden haben bei den beiden Exkursionen die Möglichkeit, sich diesem Thema kreativ zu nähern und ihre eigenen fotografischen Gestaltungsmöglichkeiten zu erweitern. Die Einzelheiten werden in der ersten Stunde besprochen.

Der Abschluss beinhaltet wie immer die Sichtung der Bildergebnisse mit ausführlicher Besprechung.


Portraitfotografie für Anfänger

In der Fotografie gibt es kaum ein beliebteres Motiv als das menschliche Gesicht, angefangen von der Fotografie im familiären Bereich bis hin zum künstlerischen Portrait. Dennoch ist es nicht leicht, ein gutes Portrait zu fotografieren, sondern erfordert das gleichzeitige Wahrnehmen von Kameraeinstellung, Licht, Bildaufbau und portraitierter Person. Gemeinsam werden wir in diesem Kurs daher die technischen und gestalterischen Grundlagen der Portraitfotografie erarbeiten und sowohl bei natürlichem Licht als auch mit Studioblitzen praktisch erproben.

Für die Teilnahme wird eine digitale Spiegelreflexkamera empfohlen. Die Teilnehmenden fotografieren sich gegenseitig, wenn sie damit einverstanden sind. Die so entstandenen Aufnahmen können untereinander ausgetauscht werden. Der Kurs schließt mit einer gemeinsamen Sichtung und Besprechung der Bildergebnisse.


Bildverwaltung und -verarbeitung mit Adobe Lightroom

Wo habe ich noch einmal dieses eine Foto gespeichert? - Das digitale Bild ist schnell gemacht, wodurch heute jeder Einzelne wesentlich mehr fotografiert als noch zu analogen Zeiten. Hier den Überblick zu behalten ist schon nach einem einzigen Ereignis wie einem Kurzurlaub oder einer Familienfeier mit mehreren hundert Bildern schwierig. Im Laufe der Jahre kann das Auffinden eines einzigen Bildes bereits zu einer Suche nach der Nadel im Heuhaufen werden. In diesem Kurs soll gezeigt werden, wie sich mithilfe von Adobe Lightroom selbst große Mengen von Bildern verwalten, archivieren, bearbeiten, zusammenstellen und publizieren lassen, ohne die Übersicht zu verlieren. 

Zur Teilnahme werden grundlegende Computerkenntnisse vorausgesetzt. Die im Kurs gezeigten Techniken funktionieren in der Regel für alle Versionen von Lightroom. Das Mitbringen eines eigenen Notebooks wird empfohlen, um das Erlernte vor Ort üben zu können.


Vom digitalen Bild zum Schwarzweißfoto - Über die kreativen Möglichkeiten der Schwarzweißkonvertierung

Sie lieben die Wirkung von klassischen Schwarzweißfotos, aber Ihre digitalen Bilder sehen nach der Schwarzweißkonvertierung irgendwie flach, kontrastarm und wenig lebendig aus? Dabei lässt sich die Aussagekraft eines digitalen Fotos mithilfe einer guten Schwarzweißkonvertierung noch steigern. Im digitalen Zeitalter können nicht nur dieselben Effekte wie in der analogen Schwarzweißfotografie erreicht werden, sondern in der Regel auch noch wesentlich präziser und kontrollierter.

In diesem Kurs werden wir gemeinsam die gestalterischen Mittel der digitalen Schwarzweißkonvertierung mithilfe der inzwischen kostenlos für Windows und Mac erhältlichen Software „NIK Silver Efex Pro“ erkunden. Diese lässt sich allein betreiben oder auch im Zusammenspiel mit Photoshop oder Lightroom. Der Kurs beinhaltet technische Aspekte wie den Umgang mit globalen Helligkeits- und Kontrastkurven, Schärfung und Filterung sowie partielle Anpassungen mithilfe von Kontrollpunkten. Vor allem soll in dem Kurs aber auch der Blick geschult werden, um die Potentiale eines digitalen Bildes in der Schwarzweißkonvertierung erkennen und herausarbeiten zu können.


Portraitretusche mit Adobe Photoshop

Was einen Schnappschuss von einem professionellen Portrait unterscheidet, ist neben der richtigen Aufnahmetechnik vor allem die richtige Nachbearbeitung. In diesem Kurs werden wir Schritt für Schritt die Möglichkeiten der Nachbearbeitung in Adobe Photoshop erkunden, um so guten Bildern das richtige "Finish" zu verabreichen. Dies beinhaltet einfache Techniken zur Beseitigung von Störungen, die Korrektur von Farben und Kontrasten, das "Malen" mit Licht und Schatten, lokale Korrekturen und das Arbeiten mit verschiedenen Ebenen und Ebenenmasken. Zur Teilnahme werden grundlegende Computerkenntnisse vorausgesetzt. Die im Kurs gezeigten Techniken funktionieren für alle Versionen von Photoshop ab CS1. Das Mitbringen eines eigenen Notebooks wird empfohlen, ist jedoch nicht zwingend erforderlich.